Kultur lässt sich meist gut mit Genuss verbinden….

Deswegen suchte der Weinfreund beim Besuch der kleinen Stadt Foix in der südfranzösischen Region Okzitanien, welche bekannt für ihre Jazzfestivals und die Burg ist, nach einer genussreichen Einkehrmöglichkeit. Und die mittlerweile sehr geübte Nase führte ihn und die Weinfreundfamilie in das von außen unscheinbare, dafür mit einem herrlichen Blick auf die Burg von Foix belohnende Restaurant Le Phoebus von Küchenchef Dedier Lamotte (wie wir später erfuhren, der kulinarische Ausrichter des Jazzfestivals).

Nicht nur der Ausblick war toll, auch die liebevolle angerichteten Menüs waren köstlich.

Als Weinbegleitung wählte der Weinfreund natürlich einen Wein aus der Region: den 2020er Domaine Roque Sestière Carte Noire Blanc. Dieser blassgelbe mit goldgelben Reflexen versetzte Wein, bestehend aus den Rebsorten Grenache (40%), Maccabeu (40%), Bourboulenc (10%), Vermentino (10%) bestach den Weinfreund durch seine komplexe Aromatik. Er hätte auch gut und gerne als Aperitif genossen werden können. In der Nase hatte der Weinfreund herrliche Blumen- und Fruchtaromen und an dessen Gaumen legte sich eine weiche blumig-frische Fruchtnote, welche durch seine schöne Länge und verhängnisvolle Süffigkeit Lust auf mehr machte…..

Während er das gerade so schreibt, könnte er doch glattweg erneut ein Schlückchen davon genießen 🤔
Prost🍷!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back To Top
While viewing the website, tap in the menu bar. Scroll down the list of options, then tap Add to Home Screen.
Use Safari for a better experience.